Waldbahn in Frauenau

Bunt, bequem, clever und alle 2 Stunden in Frauenau: Die Waldbahn

Man kommt bequem mit der Waldbahn bis ins Zentrum von Frauenau: Mit der Fernbahn(DB) fahren sie bis Plattling und steigen dort um in die Waldbahn nach Zwiesel. Hier steigen sie in die Waldbahn nach Frauenau um, die Frauenau im 2-Stundentakt anfährt.

Fahrpläne
 
Igelbusse

Igelbusse sind die preiswerte Art, den Nationalpark zu erkunden. Um 1990 begann man am Nationalpark Bayetargetbrischer Wald an Maßnahmen zur Reduzierung des Individualverkehrs zu arbeiten. Ein großer Erfolg wurde 1996 mit der Einführung des Igelbussystems erreicht.
Im Nationalpark Rachel-Lusen-Gebiet wurden erstmals in Deutschland erdgasbetriebene Busse im Überlandverkehr eingesetzt. Diese ohnehin schadstoffarme Busflotte trug wesentlich zur Verminderung des Schadstoffeintrages bei.


Von 15. Mai bis 31. Oktober eines Jahres verkehren nun seit 12 Jahren der Rachelbus, der Lusenbus, der Finsteraubus und der Freyungbus im dichten Taktverkehr zu den wichtigsten Zielen im Nationalpark. Während in den Jahren davor, das ÖPNV-Angebot hauptsächlich auf die Morgen- und Mittagsstunden für den Schülerverkehr beschränkt war, konnte nun auch die Mobilität in der Freizeit ohne Auto erfolgen.

Das vorbildliche Verkehrssystem der Igelbusse wurde 1998 vom VCD (Verkehrsclub Deutschland) zum Sieger des Wettbewerbs "König Fahrgast" gewählt.

Dem Igelbussystem gingen wichtige verkehrliche Maßnahmen voran: Die Sperrung der Zufahrtsstraße zum Gfäll, dem Ausgangsort für Wanderungen zum Großen Rachel und die Sperrung der Zufahrt zum Lusen "Parkplatz" sorgten dafür, dass überfüllte Wanderparkplätze im Wald verschwanden. Damit alle Nationalparkbesucher möglichst zentral auf die neuen Busse umsteigen konnten, wurde in Spiegelau ein Park & Ride Parkplatz eingerichtet. Ab hier starten die Igelbusse zu den jeweiligen Zielen.
Wer ausschließlich die Busse im engeren Nationalpark-Verkehrsgebiet nutzt, kann dafür die etwas günstigeren Igelbustickets kaufen.

Alle Tickets gelten jeweils Mo - Fr ab 8 Uhr. Sa, So und Feiertage ganztägig.
Fahrradbeförderung auf dem Finsteraubus kostenlos.

Bei den Nationalpark-Tickets dürfen pro Fahrschein 2 Kinder oder beliebig viele eigene Kinder unter 15 Jahre kostenlos mit.

Einzelfahrscheine sind nur im Bus erhältlich.

Nationalpark-Tickets gibt es im Bus, bei Touristinformationen und Hotels in den Nationalpark-Gemeinden.
Auf allen Igelbussen gilt auch das Bayerwald-Ticket und Bayerwald-Ticket-PLUS, Bayern-Ticket und Bayern-Ticket-Single. Mit BahnCard 25 % Ermäßigung auf Einzeltickets (nicht bei Falkensteinbus).
Wer Nationalparkbusse und Waldbahn an einem Tag kombiniert nutzt, fährt mit dem Bayerwald-Ticket richtig.

 
Mit dem Böhmerwaldkurier unterwegs!

Mit dem Böhmerwaldcourier jeden Mittwoch von Anfang Juni bis Ende Oktober nach Klatovy (Klattau) in Tschechien mit deutschsprachiger Reiseleitung ab dem Bahnhof Bayerisch Eisenstein!
 Nach einem original böhmischen Mittagessen werden bei einer Stadtführung die Kirche, die historische Barockapotheke und die Katakomben (während der Renovierung nicht zugänglich) besichtigt.

Zusteigmöglichkeit in Frauenau.
Ausführliche Infos erhalten Sie bei der Touristinfo Frauenau, Tel. 0 99 26/94 10- 0, Fax 0 99 26/94 10 28

 

Suchen und Buchen
Anreise
Abreise
Typ
Pers.
Klass.

E-WALD Elektromobilität Bayerischer Wald

GUTI

Webcam Frauenau

WetterOnline
Das Wetter für
Frauenau
Touristinformation Frauenau
Am Museumspark 1
94258 Frauenau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
09926-941011
09926-941028

Kontakt